BienenReich Landesgartenschau

Bunte Blumen und dicke Brummer – Impressionen von der Landesgartenschau

Bienen und bunte Blumen gehören unabdingbar zusammen. Ohne geeignete Nahrungspflanzen gibt es weniger Bienen, zu denen im Übrigen auch die Hummeln zählen.
Ohne Bienen gibt es weniger Obst, Gemüse und Wildpflanzen. Das Projekt BienenReich Schleswig-Holstein informiert unter Federführung des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes über diese Zusammenhänge und gibt Anregungen für eigenes Handeln zum Schutz von Bienen- und Pflanzenvielfalt. Mehr als 20 verschiedene Akteure beteiligten sich am Mitmach- und Aktionswochenende am 4. und 5. Juni auf der Landesgartenschau in Eutin und präsentierten auf anschauliche und vielfältige Weise Einblicke in das Bienenthema.

 

Ob die Bienenmodelle der Landfrauen, lebende Bienen am Stand der Imker, der Malwettbewerb des BienenReich-Projektes, der Nisthilfenbau für Wildbienen,  Naturerkundungstouren für Familien, Lesungen, Märchen oder Plattdeutsches, der Film „Hummeln- Bienen im Pelz“, Bienenschminken, der Bau von „Brummbienen“,
die Blume des Jahres 2016, Kräuter für Bienen, die Initiative „bee careful“ oder das Projekt Blütenmeer 2020 – das Bienenthema wurde von den beteiligten Akteuren auf
vielfältige Weise aufgegriffen.

 

Norbert Voigt  berichtet von der Landesgartenschau in Eutin

 

Diesen Artikel online lesen oder Print-Ausgabe bestellen