Kulturzeitschrift Schleswig-Holstein noch solo Stiftung Naturschutz

Noch solo? Frühling im Stiftungsland

Endlich wieder Frühling! So denken wohl die meisten Menschen, wenn es draußen wieder beginnt, zu grünen und zu blühen. Wir freuen uns über die ersten warmen Sonnenstrahlen, die Rückkehr der Zugvögel und die ersten zarten Blüten von Schneeglöckchen und Winterlingen. Uns zieht es raus an die Frühlingsluft.

 

Richtig offiziell ist der Lenz bei uns am 1. März angekommen, denn dann beginnt hier in Mitteleuropa der meteorologische Frühling. Mancherorts lugten in diesem Jahr allerdings die ersten Schneeglöckchen schon Anfang Februar hervor. Mit ihrer Blüte beginnt bei uns der Vorfrühling, der später mit der Apfelblüte als Vollfrühling seinen Höhepunkt erreicht. Dann verwandelt sich Nordeuropas größtes Obstanbaugebiet, das Alte Land zwischen Stade und Buxtehude wieder für rund drei Woche in ein rosa weißes Blütenmeer.

 

Kein Wunder, dass die Blütenpracht tausende von Besuchern in die kleine, niedersächsische Gemeinde Jork zieht, um der Krönung der Blütenkönigin beizuwohnen und die Obstbaumblüte zu genießen …

 

Jana Schmidt von der Stiftung Naturschutz über den Frühling im Stiftungsland

 

Diesen Artikel online lesen oder Print-Ausgabe bestellen