Kunst auf dem Campus. Entdecke die Möglichkeiten

KUNST@SH zeigt auf der Website www.sh-kunst.de wie eine Art „virtuelles Museum“ mehr als 1 000 frei zugängliche Kunstwerke aus allen Ecken Schleswig-Holsteins mit informativen Texten und hochwertigen Fotos. Auch verschiedene Skulpturenparks und Kunstsammlungen sind dort zu finden, so wie die Sammlung CampusKunst-D an der Fachhochschule Kiel.

Das kenn ich doch?!

Geht man aufmerksam über den Campus auf dem Kieler Ostufer, mag man sich manches Mal fragen, ob und wo man ein bestimmtes Kunstwerk vorher schon einmal gesehen hat. So stand Peter Lundbergs monumentaler und
jüngst neben der Mensa am Schwentineufer aufgestellter „Mann in den Wolken“ mehr als zwei Jahre lang in Bissee und suchte einen neuen Standort. Auch die „Straßen-Boje“ von K-L Schmaltz musste dem Neubau des Kieler
Uniklinkums weichen und fand an der FH das ideale Zuhause.

Das weitläufige Areal und die vielen Gebäude bieten gerade für großformatige Kunst den nötigen Entfaltungsraum, der andernorts oft schwer zu finden ist. Die Kunst ist kein dekorativer Selbstzweck, sondern umspannt als dichtes
Netz das studentische Leben. Vielfältige Bezüge zur industriellen Geschichte des Stadtteils, zum historischen Erbe der Luftschutzbunker, zur aktuellen Lehre und zum umfangreichen Kulturleben laden Studierende, Lehrende und
Besucher zur kritischen Auseinandersetzung ein. Sicher gibt es auch manches Kopfschütteln angesichts einzelner Kunstwerke, doch zeigt sich, dass die Allgegenwart der Kunst geschätzt wird. Denn Schmierereien und andere mutwillige Schäden treten im Umfeld der FH kaum auf.

Gesamten Artikel online lesen oder Print-Ausgabe bestellen


Jan Petersen,
Fotograf und Autor