(M)eine Exkursion – Julia Möllers FÖJ-Blog

 

Über das Jahr verteilt habe ich an einigen Exkursionen teilgenommen. Ich erzähle Ihnen von den wichtigsten.

  • 2. und 3. März 2017
    Ich bekomme eine Mail vom Koppelsberg, der Träger des FÖJs ob ich an einer politischen Bildungsfahrt teilnehmen möchte, welche von Konstantin von Notz (einem Grünen Politiker) finaziert wird. Schnell habe ich mich angemeldet und am Donnerstag, den 2.März fahre ich schon um 5 Uhr früh mit dem Taxi zum Bahnhof, um den Zug zu bekommen und um 7 in Hamburg zu sein. Dort treffe ich die Gruppe mit der ich nach Berlin fahren werde und ein anderer FÖJler ist auch dabei J Zuerst fahren wir zur Bundeszentrale für politische Bildung und dürfen dort ein interessantes Gespräch führen. Anschließend gehen wir in einen Bücherladen nebenan, in dem es viele Bücher und Prospekte zur politischen Arbeit, vor allem für die Schule gibt. Mit einem Bus machen wir eine Stadtrundfahrt, bei der wir viele Bauwerke gezeigt und erklärt bekommen und auch die schönste überdachte Markthalle besuchen. Die Rundfahrt endet an der Dauerausstellung „Topographie des Terorrs“, welche den Terror des Nationalsozialismus, besonders zwischen 1933-1945 zeigt. Ich finde die Ausstellung sehr gut gestaltet und auch sehr informativ. Am nächsten Tag fahren wir zuerst zu einem Rundgang und einem Informationsgespräch ins Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Es war sehr gut zu sehen, was genau die Aufgaben des Ministeriums sind. Abschließend waren wir beim Brandenburger Tor und im Deutschen Bundestag, wo wir eine Führung bekommen. Außerdem dürfen wir mit Konstantin von Notz sprechen. Er beantwortet alle Fragen und es ist unglaublich spannend seine Meinung zu hören. Es war eine tolle Reise und eine super Möglichkeit so viel zu sehen. Vielen Dank nochmal an Konstantin von Notz!

Gesamten Artikel online lesen oder Print-Ausgabe bestellen

Hier berichtet Julia Möller, wie es ihr in ihrem FÖJ (Freiwilligen Ökologischen Jahr) beim SHHB ergeht. Sie hat einen Blog ins Leben gerufen, auf den man über die Homepage des SHHB (heimatbund.de oder direkt über foejblog.jimdo.com)kommt.