März 2019

31mär(mär 31)15:0023jun(jun 23)18:00Brunsbüttel: Uschi Koch. In Erinnerung Deiner NackenlinieFotografische und plastische Arbeiten 1999 - 2019Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel

mehr ...

Details

Fotografie und Bildhauerei – wie geht das zusammen? Uschi Koch studierte 1989-1996 an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel freie Kunst bei Jan Koblasa. Zehn Jahre war ihr Ausdrucksmittel die Fotografie. In Schwarz-Weiß näherte sie sich dem menschlichen Körper mit Porträt- und Aktaufnahmen an – mit dem bildhauerischen Blick für plastische Formen. Dabei interessierte sie nie ein Bild, eine Ansicht allein, sondern in ihren Arbeiten treten immer mehrere Perspektiven auf. Die Arbeiten sind dreidimensional, da der Raum bzw. der Abstand der Bilder zueinander eine große Rolle spielen. Nach zehn Jahren Fotografie wendete sich Uschi Koch wieder der plastischen Arbeit zu, um selbst die Form bestimmen zu können – zunächst in Ton, dann mit dem Material Beton. Beton? Für Uschi Koch ein wunderbares Material: kunsthistorisch gesehen verhältnismäßig jung und eher unbelastet, günstig, facettenreich und glücklicherweise kaum hundertprozentig berechenbar! Entdecken Sie den spannenden künstlerischen Weg der Kieler Künstlerin Uschi Koch über 25 Jahre hinweg.

Zeit

März 31 (Sonntag) 15:00 - Juni 23 (Sonntag) 18:00

Veranstaltungsort

Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel

Von-Humboldt-Platz 5, 25541 Brunsbüttel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X