Donnerstag, 29. September 2022

August 2022

So21augSa01oktMarne: Dem Unbehagen eine TürBarbara Kirsch, Malerei

Zeit

August 21 (Sonntag) 15:00 - Oktober 1 (Samstag) 18:00

Details

Barbara Kirsch ist eine Malerin aus Schleswig-Holstein mit vielseitiger internationaler Erfahrung, die über vier Jahre ihres Lebens in Japan verbracht hat. Barbara Kirsch ist im Jahr 1961 in Kiel geboren. Während der Schulzeit ging sie 1977 mit ihrem Vater für ein Jahr nach Marokko und besuchte dort die amerikanische Schule. Nach ihrer Rückkehr begann sie 1983 ein Studium der freien Kunst bei den Professoren Harald Duwe und Peter Nagel an der Muthesius-Fachhochschule für Gestaltung in Kiel. Zusätzlich studierte Frau Kirsch ab 1983 Graphik bei Prof. Fritz Bauer. Ihr Schwerpunkt war gegenstandsbezogene Ölmalerei. Im Jahr 1991 beendete sie das Studium mit dem Diplom als freischaffende Malerin. Seit 1991 führte Barbara Kirsch zahlreiche Kunstprojekte im Inland und im Ausland durch, so z. B. in den USA, in Südkorea, Russland und immer wieder in Japan. In den Jahren von 1992 bis 2000 arbeitete sie mit Unterbrechungen vier Jahre in Japan. Seit dem Jahr 2000 hatte Frau Kirsch Lehraufträge an der Muthesius-Kunsthochschule, war als Dozentin für Malerei insbesondere in der Erwachsenenbildung tätig und übernahm die Leitung der Ölmalklassen an der Kunsthalle Kiel. Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 21. August um 16 Uhr.

Öffnungszeiten

donnerstags – sonntags je 15:00 – 18:00

Veranstalter

KBH MarneWolf Eismann Schillerstraße 11, 25709 Marne

Bildnachweis

Barbara Kirsch

X
X
X