Samstag, 28. Januar 2023

Friedrichsruh: „Ausländerehen“ im deutschen Kaiserreich

2023Do26jan19:30Friedrichsruh: „Ausländerehen“ im deutschen KaiserreichVortrag von PD Dr. Christoph Lorke im Historischen Bahnhof FriedrichsruhRubrikGesellschaft und GeschichteVeranstaltungsart(einmalige) VeranstaltungDiese Veranstaltung ist …kostenlosRegionHerzogtum Lauenburg / Stormarn / Segeberg / Neumünster

Details

In der Vergangenheit wurden Liebesbeziehungen über nationale und kulturelle Grenzen hinweg aus unterschiedlichen Gründen problematisiert. PD Dr. Christoph Lorke zeigt in seinem Vortrag, wie Politik, Institutionen und Öffentlichkeit im Kaiserreich auf entsprechende Eheschließungen reagierten und wie sich Einstellungen und Werthaltungen wandelten. Dabei kombiniert er migrations-, ideen-, geschlechter- und demografiegeschichtliche Aspekte. In den Blick gerückt wird damit eine Gesellschaft, die nicht nur durch eine hohe Binnenmigration geprägt war, sondern auch durch Zuzüge vor allem aus dem europäischen Ausland.

Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 04104 / 97710 oder per E-Mail an info@bismarck-stiftung.de.

Abb.: Von der Romantisierung binationaler Ehen zeugt die Operette „Nakiris Hochzeit, oder: Der Stern von Siam“ des Komponisten Paul Lincke aus dem Jahr 1902. Szenenfoto zum Lied „Ob du mich liebst“, Postkarte, Berlin, mit Stempel vom 21. August 1907

Bildnachweis

Historische Bildpostkarten, Sammlung Prof. Dr. Sabine Giesbrecht, Universität Osnabrück