Mittwoch, 5. Oktober 2022

September 2022

Fr23sep19:00Husum: Christopher EckerLesereise Schleswig-Holstein - literarische Begegnungen quer durchs Land

Details

In der Zeit vom 1. September bis 30. Oktober 2022 lädt die Lesereise Schleswig-Holstein zu zahlreichen literarischen Begegnungen quer durchs Land ein.

Wir freuen uns, Ihnen Christopher Ecker in der Stadtbibliothek Husum präsentieren zu dürfen.

Christopher Eckers Literatur gilt als spannend, provokativ und hintergründig, aber er hat auch eine boshaft-komische Seite – und diese kommt in seinem neuen Roman »Herr Oluf in Hunsum« voll zum Tragen. Während seine beiden letzten Romane herausragende Beispiele für literarische Phantastik sind, kehrt Ecker jetzt in eine Realität zurück, die sich als ähnlich abgründig erweist – aber mit mehr Ironie aufwartet. Mit seinem »Herrn Oluf« ist Ecker nicht nur in psychologischer Hinsicht das überzeugende Porträt eines zutiefst verunsicherten Mannes gelungen, dem alle liebgewordenen Gewissheiten entgleiten. Außerdem unterzieht der Autor in diesem Buch auch den akademischen Betrieb einer schonungslosen Bestandsaufnahme. Seine fieberkranke Frau und das fieberkranke Baby zurücklassend, macht sich Oluf Sattler auf nach Hunsum in Norddeutschland zu einem philosophischen Kongress. Das schlechte Gewissen plagt ihn beständig und Horrorszenarien, was mit seiner Frau und seinem Baby passieren könnte, suchen ihn heim. Dazu gesellen sich Erinnerungen an seine Jugend und eine große Schuld, die auf ihm lastet, und auf die er in gedanklichen Gesprächen mit seinem Therapeuten immer wieder zurückkommt. So dröselt sich seine Vergangenheit nach und nach auf, während er sich beruflichen Herausforderungen auf dem Kongress stellen muss. Er macht sich lächerlich, verstrickt sich in einem Gemenge aus alter und neuer Schuld und gerät auf der grotesken Heimfahrt zu allem Überfluss noch in einen Mordfall. Der könnte zwar peinlicher nicht sein, öffnet ihm aber dennoch die Augen für alles, was ihm im Leben wesentlich ist – und was er bislang souverän beiseite gewischt hat.
Christopher Ecker legt mit »Herr Oluf in Hunsum« ein außergewöhnliches Buch vor, das je nach Blickwinkel ein sehr komischer tragischer Roman oder ein sehr tragischer komischer Roman ist. Spannend und irritierend zugleich, geht es um Verantwortung, späte Sühne und die Frage, wie man als Philosoph berühmt wird, wenn man alle Skrupel fahren lässt.

Diese Veranstaltung wird gemeinsam von der Stadtbücherei und der Volkshochschule Husum ausgerichtet.

Gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch das Förderprogramm „Neustart Literatur“ des Deutschen Literaturfonds e.V.

Veranstalter

Volkshochschule Husummail@vhs-husum.de Schobüller Straße 38 - 40, 25813 Husum

Hygienerichtlinien für diese Veranstaltung

Weitere Informationen Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften des deutschen Infektionsschutzgesetz und die Länderverordnung für Schleswig-Holstein. Für genauere Informationen zu den Hygienerichtlinien bei dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an den Veranstalter vor Ort.

Bildnachweis

Arne Rautenberg

X
X
X