März 2019

31mär(mär 31)10:0009jun(jun 9)18:00Husum: Spiegelungen der Seele. Schizophrenie und KunstArbeiten von Rüdiger H. BreitbartSchloss vor Husum

mehr ...

Details

Rüdiger H. Breitbart (1941-2002) litt an Schizophrenie. Bereits im Alter von 16 Jahren zeigten sich erste Anzeichen der Erkrankung, die fortan seinen Lebensweg bestimmen sollte. Rüdiger H. Breitbart begann zu malen, setzte sich mit den Symptomen und den Folgen seiner Erkrankung künstlerisch auseinander. Er hinterließ ein Werk, das den Betrachter sehr eindrücklich mit der bizarren Lebenswelt des Betroffenen konfrontiert. Der Betrachter spürt das verzweifelte Ringen Breitbarts um den Bestand der sich in Auflösung begriffenen eigenen Identität und seine Sehnsucht nach der Wiederherstellung der alten Ordnung.
Infolge der innerfamiliären Aufarbeitung der Schizophrenie-Erkrankung des Bruders und Onkels, hat sich die Familie Breitbart dazu entschlossen, den Nachlass von Rüdiger H. Breitbart in Form einer Ausstellung öffentlich zugänglich zu machen. Mit dieser Auseinandersetzung ist der Wunsch verbunden, nicht nur die künstlerische Ausdruckskraft der Bilder Breitbarts zu würdigen, sondern vielmehr die Gesellschaft für die Belange psychisch erkrankter Menschen zu sensibilisieren und für die Betroffenen aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben einzufordern.

Zeit

März 31 (Sonntag) 10:00 - Juni 9 (Sonntag) 18:00

Veranstaltungsort

Schloss vor Husum

Herzog-Adolf-Straße 25, 25813 Husum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X