Dienstag, 6. Dezember 2022

Max Planck, Kiel und die moderne Quantenphysik

2022Di04okt18:00Max Planck, Kiel und die moderne QuantenphysikThemenabend anlässlich des 75. Todestags von Max PlanckRubrikForschung und Wissenschaft,Gesellschaft und GeschichteVeranstaltungsart(einmalige) VeranstaltungDiese Veranstaltung ist …kostenlosRegionKiel / Rendsburg-Eckernförde

Details

Max Planck, 1858 in Kiel geboren, gilt als Begründer der Quantenphysik und erhielt für seine Entdeckungen 1918 den Physik-Nobelpreis. Für verschiedene Disziplinen bildet seine Arbeit die Grundlage, um winzige Strukturen auf der Nanoebene zu beschreiben. Ohne dieses Verständnis der Quantenwelt gäbe es heute keine Mikrochips oder Laser. Auch die permanente Weiterentwicklung von Materialien für hochleistungsfähige Computer oder Sensoren wäre so nicht möglich.

In einer interdisziplinären Arbeitsgruppe arbeiten die Abteilung für Regionalgeschichte (Prof. Dr. Oliver Auge) und das Institut für Theoretische Physik und Astrophysik (Prof. Dr. Michael Bonitz) der CAU an der digitalen Erschließung und Erfassung eines umfangreichen Quellenbestandes zu Max Planck, den der Plancksche Familienverband zur Verfügung gestellt hat. Es handelt sich vor allem um handschriftlichen Briefverkehr von bzw. mit dem berühmten Physiker aus seinen späten Jahren, insbesondere Aufzeichnungen, ca. 20 Originalbriefe und ca. 100 Briefentwürfe Plancks. Dazu kommen ca. 100 Briefe von deutschen und internationalen Physiker-Kollegen sowie mehrere hundert Briefe von Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten.

Der Themenabend widmet sich dem in Kiel geborenen Physiker in Vorträgen zu seinem fachlichen Wirken sowie seinem Bezug zur Stadt. Dabei werden auch persönliche Briefe aus dem Nachlass des Naturwissenschaftlers
berücksichtigt, die derzeit genauer untersucht werden.

Veranstalter: Abteilung für Regionalgeschichte mit Schwerpunkt Schleswig-Holstein & Institut für Theoretische Physik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.