Mittwoch, 20. Oktober 2021

September 2021

Di21sep19:00Neumünster: Christopher EckerLesereise Schleswig-Holstein - literarische Begegnungen quer durchs LandVolkshochschule NeumünsterRubrik:LiteraturVeranstaltungsart:(einmalige) Veranstaltung

Details

In der Zeit vom 14. August bis zum 21. Oktober 2021 lädt die Lesereise Schleswig-Holstein zu zahlreichen literarischen Begegnungen quer durchs Land ein.
Wir freuen uns, Ihnen Christian Ecker in der Volkshochschule Neumünster präsentieren zu dürfen.

Christopher Ecker studierte Germanistik und Philosophie in Saarbrücken und Kiel. Neben seiner Arbeit als Schriftsteller, Übersetzer und Literaturkritiker (u. a. für die FAZ, die Saarbrücker und die Berliner Zeitung sowie für den Saarländischen, den Süddeutschen und den Österreichischen Rundfunk) unterrichtet er Deutsch und Philosophie an der Heinrich-Heine-Schule Heikendorf bei Kiel. Eckers erfolgreichstes Buch ist der 2012 erschienene Tausendseiten-Roman „Fahlmann“, den der Kritiker Denis Scheck als „eines der großen Leseabenteuer der deutschen Gegenwartsliteratur“ bezeichnete. 2015 wurde Ecker für sein bisheriges literarisches Werk, insbesondere aber seinen Roman „Fahlmann“ mit dem Friedrich-Hebbel-Preis ausgezeichnet. Der Roman „Fahlmann“ ist, so die Würdigung der Jury, „eines der exzessivsten Leseabenteuer, das die deutsche Gegenwartsliteratur zu bieten hat. In Eckers Roman, in dem der Sohn eines Bestattungsunternehmers sich auf den steinigen Weg einer Schriftstellerkarriere begibt, gehen skurrile Phantastik und ein mit Wortwitz und scharfen Detailbeobachtungen gesättigter Realismus eine immer wieder überraschende Verbindung ein.“

2018 erhielt Ecker den Kunstpreis des Saarlandes. Die Jury würdigte Ecker als Schriftsteller, der „in über zwei Jahrzehnten mit großer literarischer Ernsthaftigkeit ein Werk vor dem Erfahrungshintergrund seiner saarländischen Herkunft geschaffen“ habe. Ecker besitze „ein breites Repertoire unterschiedlicher Textgattungen“. Sein „Umgang mit Sprache und Form, ebenso spielerisch wie souverän, gepaart mit seinem Einfallsreichtum“, mache sein Werk zum „besonderen Leseerlebnis“. Kulturminister Ulrich Commerçon nannte Ecker einen „unermüdlichen zeitgemäßen Erzähler, dessen Romane auf wunderbare Weise Phantastik und philosophische Weltbetrachtung verbinden und dabei Wortwitz und den Sinn für das Realistische nicht vergessen.“

Diese Veranstaltung wird gefördert im Rahmen des Programms „Neustart Literatur“ des Deutschen Literaturfonds e.V.

Veranstalter

Volkshochschule Neumünsterinfo@vhs-neumuenster.de Gartenstraße 32, 24534 Neumünster

Hygienerichtlinien für diese Veranstaltung

Weitere Informationen Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften des deutschen Infektionsschutzgesetz und die Länderverordnung für Schleswig-Holstein. Für genauere Informationen zu den Hygienerichtlinien bei dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an den Veranstalter vor Ort.

Bildnachweis

Arne Rautenberg

X
X
X
Datenschutz
We, Wohnungswirtschaft-heute Verlagsgesellschaft mbH (Firmensitz: Deutschland), process personal data for the operation of this website only to the extent technically necessary. All details in our privacy policy.
Datenschutz
We, Wohnungswirtschaft-heute Verlagsgesellschaft mbH (Firmensitz: Deutschland), process personal data for the operation of this website only to the extent technically necessary. All details in our privacy policy.