5. Januar 2019: Kuratorenführung durch Lübecks Jubiläumsausstellung “875. Lübeck erzählt uns was”

45,00

05. Januar 2019: Kuratorenführung durch Lübecks Jubiläumsausstellung “875. Lübeck erzählt uns was”

Nicht vorrätig

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Lassen Sie sich am 5. Januar 2019 von den beiden Kuratoren André Dubisch und Jörg Rosenfeld durch die große Lübecker Jubiläumsausstellung „875. Lübeck erzählt uns was“ im Museumsquartier St. Annen und im Europäischen Hansemuseum führen. Exklusiv für die LeserInnen der Schleswig-Holstein.

5. Januar 2019: Kuratorenführung durch Lübecks Jubiläumsausstellung

Ein ganz besonderes Erlebnis, exklusiv für die Leserinnen und Leser der Schleswig-Holstein: Gemeinsam mit den beiden Kuratoren André Dubisch und Dr. Jörg Rosenfeld entdecken wir die Geschichte der alten Hansestadt neu. Im Dialog bringen uns die beiden ihre große Jubiläumsausstellung „875 Jahre – Lübeck erzählt uns was“ im Museumsquartier St. Annen und im Burgkloster des Europäischen Hansemuseums näher.

In dieser unkonventionellen Ausstellung erzählt uns Lübeck in der Tat eine Menge, und das auf ganz eigene Weise: Hier wird die Stadtgeschichte eben nicht einmal mehr chronologisch nacherzählt. Vielmehr erzählen 100 Gegenstände – frei nach Neil Macgregors Konzept „Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten“ im Britischen Museum – ihre Geschichten und so die Geschichte der Hansestadt. Geordnet sind diese Lübecker Objekte nicht nach Jahrhunderten. Die beiden Kuratoren haben sich stattdessen für thematische Schwerpunkte entschieden. So finden sich zum Beispiel auf einmal das Schlauchboot des aus der DDR geflohenen Hans-Karl von Schnitzler neben dem ein halbes Jahrtausend älteren Wams des späteren schwedischen Königs Gustav Wasa – zwei in Lübeck aufgenommenen Flüchtlingen. Diese Präsentationsform öffnet den Blick für Zusammenhänge und Analogien, die durch die konventionelle chronologische Ordnung der Dinge im Verborgenen bleiben.

Wir beginnen unseren gemeinsamen Rundgang im Museumsquartier St. Annen. Diesen Teil hat Dr. Jörg Rosenfeld kuratiert. Mit dem Taxi-Shuttle geht es anschließend zum angesagten Restaurant „Fangfrisch“, wo wir uns zur mittäglichen Stärkung an den gedeckten Tisch setzen werden. Im nahen Burgkloster im Europäischen Hansemuseum schauen wir uns nach dem Mittagessen dann die zweite Hälfte der Ausstellung an. Hier wird André Dubisch, der diesen Teil kuratiert hat, die Führung übernehmen. Schließlich geht es mit dem Taxi-Shuttle zurück zum Ausgangspunkt. Melden Sie sich rechtzeitig an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. //