Rendsburg: Ich gehe durch das Deutschland meiner Tage

19. Ferbruar 2019. “Lesung in der Lounge” mit Feridun Zaimoglu im Nordkolleg Rendsburg.

Feridun Zaimoglu erzählt in “Ich gehe durch das Deutschland meiner Tage” von seiner Kindheit und von seinem »Ausbruch aus der Unterschicht in die bürgerliche Disziplin der Literatur«, von Schwester und Mutter, von Bekannten und Unbekannten, von Erlebnissen, Reisen und Lektüren – und wie von ungefähr stellen sich die aktuellen Themen unserer Gesellschaft ein. Die Suche nach einem Begriff von Heimat, das Reden von Integration sowie alle möglichen Formen von Deutschlandliebe und Deutschlandlandhass.»

In seinen hier versammelten Texten und Reden erweist sich Feridun Zaimoglu einmal mehr als ebenso reicher Geschichtenerzähler wie als scharfsinniger Analytiker der Gegenwart.

Über Feridun Zaimoglu

Feridun Zaimoglu 2019
Feridun Zaimoglu 2019

Feridun Zaimoglu [*1964 im anatolischen Bolu] lebt seit über 45 Jahren in Deutschland. Er studierte Kunst und Humanmedizin in Kiel, wo er seither als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist arbeitet. Er war Kolumnist für das ZEITmagazin und schreibt für Die Welt, die Frankfurter Rundschau, Die Zeit und die FAZ.

2002 erhielt er den Hebbel-Preis, 2003 den Preis der Jury beim Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt und 2004 den Adelbert-von-Chamisso-Preis. Im Jahr 2005 war er Stipendiat der Villa Massimo in Rom. Im selben Jahr erhielt er den Hugo-Ball-Preis und 2007 den Grimmelshausen-Preis, 2008 den Corine­ Preis für seinen Roman Liebesbrand, 2010 den Jakob-Wassermann-Literaturpreis und 2012 den Preis der Literaturhäuser. Im Jahr 2015 war er Stadtschreiber von Mainz. Am 17. Februar 2016 erhielt er den Berliner Literaturpreis »für sein sprachgewaltiges, erzählerisches und dramatisches Werk«. Am 7. März 2019 erscheint sein Roman “Die Geschichte der Frau” (Hier gehts zur Website des Autors).

Literatur in der Lounge

Die Veranstaltung findet im Nordkolleg Rendsburg im Rahmen der Lesereihe »Literatur in der Lounge« statt. »Literatur in der Lounge« ist der Ort für Begegnungen zwischen Autoren, ihren Büchern und den Lesern. Hier ist Gelegenheit, bekannte und weniger bekannte Schriftsteller unserer Zeit im Gespräch kennen zu lernen.

Termin, Preise und Tickets

19. Februar 2019, 19.30 Uhr. Einlass 19 Uhr. VVK 9 € / 6 € ermäßigt / zzgl. 10% VVK-Gebühr, AK 10 € / 7 € ermäßigt.

Karten können in der Coburg’schen Buchhandlung, der Buchhandlung Goeser, in der Buchhandlung Liesegang, bei der hTouristeninformation sowie im Nordkolleg erworben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X