Zusteigen bitte … Quer durchs Land in zehn Etappen

1. Etappe: Waldshagen – Plön ZOB/Bf

Bus 353
Waldshagen ab 7.49
Plön, ZOB/Bf an 8.20

Der Bahnhof mit der schönsten Aussicht (Plön): Heute nur im Transit

Bushaltestellen zu finden, ist gar nicht so einfach. Früher markierte ein roter Strich im Aushangfahrplan die Haltestelle, an der man sich befand. Zwischenzeitlich sind vielerorts neue Haltestellen hinzugekommen und gerade in ländlichen Gegenden lassen sich die Abfahrtszeiten nicht immer exakt verorten. Apps und andere online-gestütze Auskunftsangebote sind übrigens auch nicht unbedingt hilfreich. Das hat nicht nur mit der schwankenden Netzabdeckung zu tun: Aussagen wie „Fährt Haltestellen in anderer Reihenfolge an“, „Hält nur zum Aussteigen“ oder „Nur an Schultagen“ muss man auch auf seinem Smartphone erst einmal richtig einordnen und mit der realen Welt in Übereinstimmung bringen. Die reibungslose Nutzung des ÖPNV setzt eine gewisse Vorerfahrung voraus, zumindest die Bereitschaft, sich auf die Regeln eines eigenwilligen Systems einzulassen, und manchmal auch etwas Glück.Vielleicht ist es die Debatte um die „Verkehrswende“, die mich zu der Frage bringt, wie oft am Tag man von Puttgarden auf Fehmarn nach Westerland (Sylt) mit dem Bus kommen muss, um ohne Auto gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Vielleicht ist es aber auch einfach der Reiz des Abenteuers, mal wieder in der Pampa in einen Bus zu steigen, einem Ziel mit klingendem Namen entgegen. Und so kommt es, dass ich an einem durchwachsenen Frühjahrsmorgen in Waldshagen bei Bosau (aber schon im Kreis Plön und daher in den Morgenstunden besser an die Kreisstadt angebunden) an der Bushaltestelle stehe, um zunächst nach Puttgarden zu gelangen, dem Startpunkt der titelgebenden Reise.


weiterlesen?

Mit unserem monatlich kündbaren Online-Abonnement (3 € im Monat) haben Sie uneingeschränkt Zugriff auf diesen und auf alle Artikel in unserem Archiv.

Jetzt abonnieren


Johannes Warda