Samstag, 4. Februar 2023

Alte Handwerkstradition in modernem Gewand

Museum Tuch + Technik zeigt 2000 Jahre Textilherstellung

1767 erfand der englische Weber James Hargreaves die erste Spinnmaschine, die Spinning Jenny, die die Arbeit von acht Spinnerinnen gleichzeitig ausführen konnte. Sie gilt als Meilenstein in der Industriellen Revolution und der Technikgeschichte. Ein Funktionsmodell der Spinning Jenny gehört zu den Exponaten im Museum Tuch + Technik in Neumünster, es wird regelmäßig vorgeführt. 

2000 Jahre Textilgeschichte und die damit verbundene Technikgeschichte zeigt das Museum: Bei ihrer Zeitreise in die Vergangenheit erleben die Besucher*innen, dass sich die Grundprinzipien der Tuchherstellung von der Eisenzeit bis heute nicht geändert haben. Auch heute noch werden Stoffe durch das Verkreuzen von Fäden hergestellt. Besonders eindrucksvoll sind auch die Exponate aus der Zeit der industriellen Tuchherstellung. Über 20 Meter lang und mehr als drei Meter hoch ist zum Beispiel der Dreikrempelsatz, mit dem die Wollflocken zu lockerem Vorgarn verarbeitet werden. Auf den alten industriellen Webstühlen in der Museumshalle flitzen zu den Vorführzeiten die Web-Schützen. Hier entstehen Produkte für den Museumsladen: Schals, Geschirrtücher oder flauschige Plaids. 

Eng verwoben mit der Geschichte der Textilherstellung zeigt das Museum Tuch + Technik die Geschichte Neumünsters, das sich vom armen Geestdorf zum größten Industriestandort Holsteins entwickelte.

Insgesamt 2000 Quadratmeter Ausstellungsfläche bietet das Museum Tuch + Technik. 300 davon sind für regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen reserviert. 

Die Spinning Jenny

Das Tuch + Technik Textilmuseum Neumünster

Feste und Vereine, Wohnsituation und Arbeitsbedingungen: Originalobjekte geben Einblicke in das Leben der Menschen vor Ort. Medienstationen mit Zeitzeugeninterviews und historischen Lehrfilmen machen den Museumsbesuch zu einem spannenden Erlebnis. Große und kleine Besucher können sich als Tuchmacher versuchen: Wolle kratzen und weben oder Fasern unter dem Mikroskop untersuchen.
Mit speziellen Aktionen, Themenführungen und Workshops wendet sich das Museum an Besucher aller Altersgruppen. Sie können Führungen bei der Buchung mit den Museums- mitarbeitern abstimmen und so thematisch individuell gestalten. Aktivprogramme und Projekte speziell für Schulklassen und Kindergartengruppen runden das Angebot der Museumspädagogik ab.
Außerdem bietet sich das Museum als Veranstaltungsort für Tagungen, Lesungen und Vorträge an. Familienfeste und Kindergeburtstage können hier ebenfalls gefeiert werden.

Kontakt

Tuch + Technik Textilmuseum Neumünster

Kleinflecken 1
24534 Neumünster
Telefon: 04321 – 559 58-0
Email: post@tuch-und-technik.de

Website: www.tuch-und-technik.de

Februar

Keine Veranstaltungen


In Kooperation mit dem Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg e.V. stellen wir Ihnen jeden Montag ein Museum oder einen Ausstellungsort im Norden vor. Hier finden Sie alle bisher veröffentlichten Beiträge.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Veranstaltungen

Februar 2023

Erhalten Sie Kulturtipps der schleswig-holstein.sh-Redaktion jeden Mittwoch per E-Mail