Schleswig-Holstein Ausgabe fünf 2013

Schleswig-Holstein Ausgabe fünf 2013

Schleswig-Holstein Ausgabe fünf 2013. Erschienen im September 2013.

Top-Themen:

Das Fest der Farben. Ein Besuch in der Nolde-Stiftung Seebüll // Puppenspieler – ist das denn ein Beruf? Das Figurentheater Marc Schnittger tourt um die Welt // Künstlernachlässe – wohin mit dem reichen Erbe? // Ein Leben für den Naturschutz: Lothar Sielmann //

Editorial

Immer in Bewegung

Stillstand ist Rückschritt, mahnte Industriemanager und Stifter Rudolf von Bennigsen-Foerder immer wieder in den Aufbaujahren unserer Republik. Dies gilt auch heute. Dies gilt auch für die Kulturlandschaft. Dies gilt auch für unser Land. Wir müssen also in Bewegung bleiben, uns immer wieder hinterfragen. Damals im Mangel des Aufbaus, aber mehr noch heute in der Zeit des Überangebotes.

Stillstand ist Rückschritt. Die Museen im Land haben es erkannt. Das Kulturministerium, die TASH, der Museumsverband und die Sparkassenstiftung brachten nun das Projekt „Museumsberatung und -zertifizierung in Schleswig-Holstein“ auf den Weg. Qualitätsentwicklung, Professionalisierung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit sind die Stichworte. Die Begrife kommen nun doch noch etwas sperrig daher, ist ja auch klar … sind sie doch aus der Welt des unternehmerischen Denkens entliehen. Aber lassen wir uns davon nicht abschrecken, denn letztlich geht es um die Museumsbesucher, ob sie nun aus Schleswig-Holstein kommen oder „nur“ als Urlauber im Land zwischen den Meeren sind.

Und es geht um Zufriedenheit, denn nur wer zufrieden mit dem Angebot ist, kommt wieder und sagt es weiter. Ein spannendes Projekt, mehr auf Seite 54. Wir werden es weiter begleiten.

Und was bewegt uns sonst – hier einige Themen aus dieser Ausgabe: Stillstand kennt Marc Schnittger nicht. Der Kieler Schauspieler und Puppenspieler erfindet sich immer wieder neu. Rolf-Peter Carl stellt ihn ab Seite 18 vor. // Wer die Nolde Stiftung in Seebüll besucht, taucht ein in ein Fest der Farben. Den Anschmecker inden Sie auf Seite 6. // Um 1900 war Schleswig das Zentrum der Fotografie im Land. Holger Rüdel erklärt warum, Seite 10 // Im Land lässt sich doch etwas bewegen! Arend Knoop, einer der größten Seat-Händler in Deutschland, sagt wie, Seite 60 // Und natürlich Kulturtermine im September und Oktober, die uns wichtig sind.

Blättern Sie mal rein.
Ihr
GERD WARDA

 

Das gesamte Inhaltsverzeichnis finden Sie auf Seite 5 der Vorschau. Blättern Sie mal rein …:

Print-Ausgabe bestellen oder Zeitschrift online lesen

 

 

X