Holunderblüten-Brause-Torte mit Erdbeeren

Liebhaber traditioneller ländlicher Backkunst kennen Lisa Brooks und ihr Café „Achter de Mur“ in Bosau am Plöner See. Sie und ihre Torten sind über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus bekannt. In „Lisa Brooks Tortenkolumne“ stellt sie uns ihre Lieblingsrezepte vor. Heute: Holunderblüten-Brause-Torte mit Erdbeeren

DIE ZUTATEN

Für den Mürbeteig:

  • 115 g Mehl
  • 75 g Butter
  • 35 g Zucker
  • 1 Eigelb

Für den Biskuitteig:

  • 6 Eier
  • 4 EL warmes Wasser
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 g Mehl
  • 125 g Speisestärke
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 100 g gehackte Pistazien

Für die Füllung:

  • 5 EL Erdbeerkonfitüre
  • 1,1 ltr. Sahne
  • 300 ml Holunderblütenkonzentrat
  • 200 ml Zitronenlimonade
  • Limettensaft nach Geschmack
  • 8 Blatt Gelatine
  • 750 g Erdbeeren

Für die Verzierung:

  • 50g Erdbeeren
  • gehackte Pistazien

DIE ZUBEREITUNG

Zunächst backen wir den Mürbeteig:

  1. Alle Zutaten gut miteinander verkneten, in Folie packen und eine halbe Stunde kalt stellen.
  2. Den Teig auf dem Boden einer mit Backpapier ausgelegten 28er Springform ausrollen.
  3. Bei 170 °C ca. 15-20 Minuten backen und auskühlen lassen


Tipp: Sie können den Teig auch frisch ausrollen und anschließend in der Form kalt stellen, so geht es leichter. Wichtig ist, dass er vor dem Backen gekühlt ist. Um Blasen zu vermeiden, mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Nun ist der Biskuit an der Reihe:

  1. Die Eier trennen.
  2. Die Eiweiß mit 4 EL warmem Wasser steif schlagen.
  3. Zucker und Vanillezucker langsam einrieseln lassen.
  4. Die Eigelb nacheinander unterschlagen.
  5. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, übersieben und zusammen mit den Pistazien unter die Eimasse heben.
  6. Den Biskuit in eine mit Backpapier ausgelegte 28er Springform füllen und bei 175 °C etwa 40 Minuten backen.
  7. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Dann geht es an die Füllung:

  1. Holunderblütenkonzentrat mit der Limonade und dem Limettensaft auffüllen und mit der aufgelösten Gelatine ansteifen.
  2. Wenn die Flüssigkeit leicht ansteift, locker die steif geschlagene Sahne unterziehen.
  3. Die Erdbeeren putzen und in Stückchen schneiden.

DIE FERTIGSTELLUNG

  1. Den Biskuit zweimal waagerecht durchschneiden.
  2. Den Mürbeteig mit der Erdbeerkonfitüre bestreichen.
  3. Einen Biskuitboden auflegen.
  4. Auf diesem Boden ein Drittel der Sahne und die Hälfte der Erdbeeren verteilen.
  5. Den zweiten Boden auflegen und genauso füllen wie die erste Schicht.
  6. Den dritten Boden auflegen.
  7. Etwas Sahne für die Dekoration in den Spritzbeutel füllen.
  8. Mit dem Rest der Sahne die Torte rundum einstreichen.

DIE VERZIERUNG

  • Die Torte mit Sahne, Erdbeerspalten und Pistazien verzieren.

Tipp: Wer es noch spritziger mag, kann die Limonade gern auch durch Sekt ersetzen.

Tipp: Am besten schmeckt die Torte natürlich mit selbst hergestelltem Holunderblütensirup. Der beste Zeitpunkt zur Ernte ist, wenn die Holunderblüten in der Sonne zu duften beginnen.

Tiramisu-Torte mit Blaubeeren

In ihrer “Tortenkolumne“ stellt uns Lisa Brooks vom Café Achter de Mur in Bosau ihre Lieblingsrezepte vor. Heute: Tiramisu-Torte mit Blaubeeren

X