Kunst@ Kiel. Auf den Spuren der Skulpturen

25,00

Jan Petersen & Helmut W. Schiffler, 144 Seiten, Hardcover, mit ca. 150 Farbfotos, Format: 235 x 250 mm, ISBN 978-3-9820897-0-6.

Beschreibung

777 Jahre alt wird die Fördestadt Kiel im Jahr 2019. 50 ausgewählte Skulpturen entlang einer 4 Kilometer langen Route durch das Stadtzentrum werfen interessante Schlaglichter auf die Geschichte von der Stadtgründung 1242 bis heute und vermitteln zugleich eine eindrucksvolle Vielfalt künstlerischen Schaffens. Mit dem vorliegenden Band nehmen Jan Petersen und Helmut W. Schiffler die Kunstwerke und deren Geschichte unter die Lupe und geben Einblicke in das kreative Schaffen der namhaften Künstlerinnen und Künstler. Engagierte Fotos und informative Texte präsentieren ein facettenreiches Bild der Stadt und ihrer Skulpturen.

Es zeigt sich Erstaunliches: Fast könnte man meinen, der Kurator eines Museums habe mit großer Sorgfalt die Skulpturen zusammengestellt, um die Seele der Stadt einzufangen. Doch steckt kein Plan dahinter, denn die Skulpturen sind unabhängig voneinander zu ganz unterschiedlichen Zeiten und mit vielen verschiedenen Zielsetzungen entstanden. Stadtgeschichtlich wie auch kunstgeschichtlich gibt es viel zu entdecken. Die Skulpturen nehmen Bezug auf Ereignisse und Entwicklungen, Institutionen und Personen der wechselvollen Stadtgeschichte. Zugleich zeigen sie eine eindrucksvolle Vielfalt künstlerischen Schaffens und spiegeln bedeutende Tendenzen aus 140 Jahren Kunstgeschichte. Das vielschichtige Bild reicht von minimal bis monumental. Die Skulpturen verbinden sich mit dem umgebenden Stadtraum zu einer untrennbaren Einheit und prägen damit wesentlich das Bild der Stadt. Die über mehrere Jahre mit großer Sorgfalt erstellten Fotografien lenken den Blick auf die sinnlich-ästhetische Kraft der Kunstwerke und auf ihre Wirkung innerhalb der Stadtlandschaft.

In einem begleitenden Text ermöglicht Dr. Peter Kruska von der Stadtgalerie Kiel einen vergleichenden Einblick in die Geschichte der Kunstwerke, während Dr. Doris Tillmann vom Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum sich auf die Spuren der Stadtgeschichte begibt. Auf der Website www.sh-kunst.de stellt KUNST@SH fast 400 Kunstwerke in Kiel und – mit stetig wachsender Zahl – bereits mehr als 1.400 Arbeiten in ganz Schleswig-Holstein und Hamburg vor. Es zeigt sich ein umfangreiches und vielfältiges Spektrum künstlerischen Schaffens in zwei Bundesländern.

 

Jan Petersen (*1973) ist beruflich als Fotograf, Grafiker, Redakteur und als Programmierer von Websites in seiner eigenen Agentur PMzwei Print Media in Kiel tätig. Für KUNST@SH fotografierte und recherchierte er bisher in 120 Orten 1400 Kunstwerke von 500 Künstlerinnen und Künstlern. Als Autor in der Schleswig-Holstein berichtet er regelmäßig über das Projekt.

Helmut W. Schiffler (*1950) lebt seit 2015 in Bad Bramstedt und blickt auf eine langjährige Zeit als Galerist zurück, in der er in Bad Soden a. T., Berlin, München und Frankfurt mehr als 100 Kunstausstellungen langfristig geplant, kuratiert und durchgeführt hat. Seit 2016 unterstützt er KUNST@SH mit dem klaren Ziel: „Kunst für Alle“.