anablog

Kulturpolitik ist Ländersache – Martin Lätzels Ana[B]log

Kulturpolitik ist Ländersache. Deswegen steht mit jeder Wahl, erst recht mit jedem Wechsel in der Regierung unter Umständen eine neue Ausrichtung in der Kulturpolitik an. Aber was ist Kulturpolitik genau?

In der öffentlichen Wahrnehmung ist Kulturpolitik als Kunstförderung bemerkbar. Je nach Haushaltslage werden Projekte und Institutionen gefördert, meistens zu knapp, weil auch die Haushalte in Zeiten der Schuldenbremse knapp sind. Recht eigentlich aber ist Kulturpolitik mehr als Kunstförderung. Kultur ist die tradierte Art und Weise des Zusammenlebens und ist damit ähnlich dem, was wir als Zivilisation, nämlich unsere vereinbarte Art und Weise des Zusammenlebens, bezeichnen.

Kultur wird geprägt durch Sprache, Überlieferungen, Narrative und das, was wir als Identitäten bezeichnen. Kultur ist nicht statisch, sondern entwickelt sich. So ist  Kultur dem ständigen Diskurs unterworfen. Wenn wir über Entwicklungen einer Gesellschaft sprechen, sprechen wir über die Entwicklung von Kultur.

Gesamten Artikel online lesen oder Print-Ausgabe bestellen