Schleswig-Holstein Ausgabe sechs 2014

Schleswig-Holstein Ausgabe sechs 2014

Schleswig-Holstein Ausgabe sechs 2014. Erschienen im November 2014.

Top-Themen:

Die Edition Kunst mit Wein // Die Tüdelband: Pop op Platt // Rendsburger Museen // Alte im Märchen // Bordesholmer Krippensammlung // …

Editorial

Nun ist es amtlich! Schleswig-Holsteiner sind die Glücklichsten. So der Glücksatlas 2014 der Deutschen Post. Kein Wunder. Schauen wir mal zurück. Die Wetterkarte zeigte über Wochen das gleiche Bild: eine dicke Wolkendecke über dem Süden, nur der „echte Norden“ lugte drüber hinweg. Sonne pur für Schleswig-Holsteins Kultursommer, überall zufriedene Gesichter bei Einheimischen und bei den Gästen – bis in den Herbst hinein.

Im Süden bangten die Winzer – und bei uns im Norden? Hier gelingt ein dreifaches Kunststück. Ihre „Schleswig-Holstein“, Ingenhof-Winzerin Melanie Engel und Peter Nagel präsentieren Ihnen das Kunststück: Die erste Edition Kunst mit Wein echt aus Schleswig-Holstein. Probieren Sie das Kunststück selbst oder verschenken Sie es. Mehr auf Seite 14.

Und wo wir schon bei Kunststücken sind … in Eutin brachten Bürger durch Beharrlichkeit die Politik zum Nachdenken. Der schon beschlossene Abriss des denkmalwürdigen Hauses des Gastes (wir berichteten in Ausgabe 5) wurde verschoben, um das Ergebnis eines Bürgerbegehrens abzuwarten.

Kunststücke der besonderen Art inden Sie ab Seite 6. Hilke Ehlers nimmt uns mit in die Welt ihrer Krippensammlung. Aus Papier, in einer Nussschale, aus Holz oder aus Bananenblättern, das Material ist vielfältig, als Unikat oder Massenprodukt. Jede Krippe erzählt Geschichten, lädt ein zum Nachdenken, stimmt auf Weihnachten ein, hier bei uns als „Plattdeutsche Reportage“ von Marianne Ehlers oder live ab 13./ 14. und 20. / 21. Dezember von 11 bis 18 Uhr in der Klosterkirche zu Preetz.

Um die Kunst des Sammelns geht es auch in dem Beitrag von Dr. Rolf-Peter Carl. Er erzählt die Geschichte des Arsenals von Rendsburg, heute Heimat des Historischen Museums und des Druckmuseums. Beide Institutionen sind nicht nur für Rendsburger eine wahre „Fundgrube“ der Geschichte.

Das alles und noch viel mehr erwartet Sie in dieser letzten Ausgabe des Jahres 2014.

Ihr
GERD WARDA, Chefredakteur

 

 

Das gesamte Inhaltsverzeichnis finden Sie auf Seite 5 der Vorschau. Blättern Sie mal rein …:

Print-Ausgabe bestellen oder Zeitschrift online lesen

 

 

X