Schleswig-Holstein Ausgabe zwei 2013

Schleswig-Holstein Ausgabe zwei 2013. Erschienen im März 2013.

Schleswig-Holstein Ausgabe zwei 2013. Erschienen im März 2013.

Top-Themen:

Kulturministerin Anke Spoorendonk im Gespräch: Kulturelle Grundbildung // 38 Kilometer Akten im Landesarchiv // Das neue Museumsquartier St. Annen in Lübeck // Atelierbesuch bei Albert Christoph Reck //

Editorial

Resonanzen

Auch wenn wir darauf gehofft hatten: solch einen breiten und vielfältigen Widerhall auf das überarbeitete Konzept unseres Magazins hatten wir nicht erwartet!

Vielen Dank Ihnen allen für die zahlreichen unterstützenden Mails und Anrufe, die wir, der Herausgeber SHHB und der Verleger, erhalten haben. Ja, diese Linie werden wir weiter verfolgen. Und ja, der SHHB macht sich stark als einer der ganz großen, unverzichtbaren Kulturverbände im Land. So steht es in seiner Satzung, und so steht es nun auch auf dem Einband seines Magazins.

Von besonderem Interesse sind aber immer die kritischen Nachfragen, die uns ebenfalls erreichten. Sie regen uns an zu weiterem, intensivem Nachdenken über unsere Arbeit und den eingeschlagenen Weg. „Ist denn das überhaupt noch Heimatbund?“ Auch hier ein klares „Ja!“ Vielleicht sogar noch mehr als zuvor. Denn wir berichten auch weiterhin über die interessante und fachkundige Arbeit unserer Mitgliedsverbände, über (er)kenntnisreiche Jahrbücher und herausragende Aktivitäten. Wir informieren über Trachten und Denkmalpflege, über die Sprachen in unserem Land und unsere Aktivitäten dazu, und nun noch stärker über Museen, Musik, Literatur und Geschichte in Schleswig-Holstein.

Wir berücksichtigen Themen, die in besonderer Weise für die Lebensart, für die engagierte und umfassende Kulturarbeit und für die einzigartige Natur hier stehen. Das Ganze, ohne zu verklären und ohne überflüssige Klischees zu bedienen. Fundiert – sachlich – lesbar!

Unser Ziel ist es auch für die Zukunft, ein realistisches Bild des Lebens in Schleswig-Holstein zu zeichnen, Kultur und Natur insgesamt widerzuspiegeln – soweit das überhaupt möglich ist – vor allem aber auch Resonanzboden für die vielfältigen Aktivitäten in unserem Land zu sein.

In dieser Ausgabe berichten wir u.a. über einen überraschenden Fund: „verschollen“ – geglaubte Tonbänder von Paul Selk. Wir stellen Ihnen das gerade umgestaltete attraktive Museumsquartier St. Annen in Lübeck vor. Erfahren Sie Neues über das Landesarchiv, über „Jugend musiziert“ und unsere Baumjagd. Informieren Sie sich aus fachkundiger Quelle über die Konferenz zum Sachstand Niederdeutsch! Wenn das nicht „Heimat“ ist …

Schleswig-Holstein braucht eine starke Kultur – Schleswig-Holstein braucht einen modernen SHHB!

Ihr DIRK WENZEL,
Landesgeschäftsführer des SHHB

 

 

 

Das gesamte Inhaltsverzeichnis finden Sie auf Seite 5 der Vorschau. Blättern Sie mal rein …:

Print-Ausgabe bestellen oder Zeitschrift online lesen

X