Kulturelle Blüte in der ersten deutschen Demokratie

Martin Lätzels ANA[B]log

Am 9. November 1918 wurde die erste deutsche Republik ausgerufen. Vor hundert Jahren, im Januar 1919 wurde die Nationalversammlung gewählt – hier hatten Frauen erstmals das Recht, auf nationaler Ebene zu wählen. Welche Attribute finden wir nicht alle zur Beschreibung der Weimarer Republik: Von einer „gescheiterten Republik“ ist häufig die Rede, von Fragilität und Präsidialverordnungen, von schier endloser Inflation, wechselnden Mehrheiten und vor allem vom Untergang eines Experiments durch skrupellose Politiker, die die Demokratie mit ihren eigenen Waffen schlug, um ihr hinterher den Todesstoß zu versetzen.

Weiterlesen? Zum Online-Abo


jetzt Online-Abo testen oder Print-Ausgabe bestellen


X