Zum hundertsten Geburtstag der Malerin Gerda Schmidt-Panknin

Das Fremde schemenhaft, als geronnene Zeit in kosmischer Dimension

Bilder einer „Sommerlandschaft an der Ostsee“ und einer eher düster anmutenden „Landschaft in Angeln“ in diesiger Morgen- bzw. Abendstimmung. In großem, leicht querrechteckig angelegtem Bildformat motivisch als solche bestimmbar durch eine streng angelegte, bildteilende bzw. zuordnende Horizontlinie.

Abbildlichkeit resultiert aus dem übergeordneten Ganzen und aus deren malerischer Strukturierung. Eine dezidiert vorgetragene Aufgabe, der sich die Malerin Gerda Schmidt-Panknin mit übergeordnetem Anspruch stellt.

Weiterlesen?


Mit unserem Online-Abo für 3 €/Monat (monatlich kündbar) erhalten Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel

Zum Online-Abo


Sie sind bereits Abonnent*in?

Loggen Sie sich ein, um den gesamten Artikel zu sehen.


Sie sind Abonnent*in, haben aber noch kein Benutzerkonto? Beantragen Sie eines, indem Sie dieses Formular ausfüllen.

Ihre E-Mail-Adresse ist notwendig, um Ihnen Ihr Online-Konto zuzuordnen und Sie über die Freischaltung zu benachrichtigen
(Sie finden Ihre Abo-Nummer z.B. auf der letzten Rechnung)
Haben sie Fragen oder Anregungen?
In unserem Newsletter informieren wir über ausgewählte Ausstellungen und Kulturveranstaltungen im Norden. Außerdem kündigen wir die für unsere Leser*innen organisierten Besuche von Ausstellungen, Theaterstücken oder Künstlerateliers an und benachrichtigen Sie, wenn unsere neue Ausgabe erscheint.