Wilde Weiden statt WLAN

Von der neuen Sehnsucht nach noch mehr Natur: „Naturgenussfestival 2019“ startet

Blühende Blumenwiesen wollen wir, wilde Wälder, glückliche Galloways und das alles am besten live! Von Juni bis September geht es wieder raus in die einzigartige Natur Schleswig-Holsteins mit dem Vorzeige-Projekt der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein dem „Naturgenussfestival 2019“.

Naturgenussfestival 2019

In dieser hochtechnisierten Zeit der Smartphones, Stadt-SUVs, Shopping-Malls und vollgestopften Terminkalendern sehnen wir uns mehr denn je nach Freiheit, Wildheit, Ursprünglichkeit, Spontanität. Die Natur als Fluchtpunkt raus aus dem durchorganisierten Alltag, raus aus dem engen Termin-Korsett, raus aus der Welt der Technik. Wilde Weiden statt WLAN, Bio pur statt Bluetooth. Offline statt online. Raus kommen und endlich wieder frei sein. Die Natur: frisch und voller Energie ist sie just aus dem Winterschlaf erwacht, sprießt und blüht, zwitschert und muht und wiehert. Sie will uns sagen: „Los, komm raus und genieß mich, erleb‘ mich – in vollen Zügen und mit allen Sinnen!“

DAS Erfolgsprojekt der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, das Naturgenussfestival 2019, steht vor der Tür und lädt uns alle gemeinsam ein, die einzigartige und unverwechselbare Natur Schleswig-Holsteins zu genießen. Zwar steht das Stiftungsland der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein mit seinen insgesamt 36.000 Hektar an 365 Tagen im Jahr zum „Live-Erleben“ bereit, aber manchmal macht es gemeinsam eben doch noch mehr Freude.

Die vielen begeisterten „Ooooohs“ und „Aaaaahs“ der Besucher des Naturgenussfestivals zeigen uns jedes Jahr, dass es ganz wichtig ist, das Stiftungsland für sie zu öffnen, sie mitzunehmen an den Lieblings-Arbeitsplatz der Vielfaltschützer der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Mit den Vielfaltschützern sind die vielen Biologen, Botaniker, Artenkenner und Landschaftsplaner gemient, die mit ihrer Arbeit voller Herzblut die Natur wieder herstellen, bewahren und beschützen . „Auf diese Weise ernten wir nicht nur Begeisterungs-Ausrufe und jede Menge Glücksmomente, sondern wir akquirieren jedes Jahr mehr und jedes Jahr neue, wertvolle Naturretter für und in Schleswig-Holstein“, sagt Ingrid Schulze, seit über 14 Jahre Veranstaltungsmanagerin bei der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.

Unter dem Motto „Mit Genuss die Natur retten“ gibt es auch in diesem Jahr wieder gut 110 verschiedene Veranstaltungen im ganzen Land. Von Flensburg bis Lentföhrden, von Wyk auf Föhr über Amrum bis nach St. Peter Ording, von Büsum bis nach Bad Bramstedt, überall kommen Draußen-Fans und Schleckermäuler jetzt voll auf ihre Kosten. Von Juni bis September werden die rund 100 Gastronomen, Produzenten und NaturführerInnen zu Naturgenuss-Botschaftern und bieten ein individuelles Programm – immer mit Bezug auf die Vision: „Mit Genuss die Natur retten!“

Das NATURGENUSSMENÜ wird in 25 gastronomischen Spitzenrestaurants verteilt über das ganze Land – oft sogar an ganz besonderen Orten – angeboten. Gleich acht neue Gastronomen sind dieses Jahr dazu gekommen. Und was wäre Naturgenuss ohne beim Essen auch mal den Blick übers Meer schweifen zu lassen … Das geht beispielsweise im neuen Partner des „Naturgenussfestivals 2019“ dem „Kieler Kaufmann“ oder genauer gesagt im Grill & Steakrestaurant „Kaufmannsladen“ mit bodenständigen und regionalen Spezialitäten oder im „Mäder’s Restauration“ in Flensburg – einem Ambiente aus Brasserie und nordischer Gastlichkeit mit vielen kulinarischen Schätzen. Schnörkelloser Naturgenuss vom prämierten Sternekoch René Dittrich gibt’s im Restaurant „Alt Wyk“ auf Föhr, ein Hauch von New York City mitten in Kiel verspricht „John’s Burger“ oder anders: der amerikanische Traum rückwärts.

Nicht vom Tellerwäscher zum Millionär, sondern vom Professor für Meeresbiologie aus New York zum Burger-Restaurant-Inhaber in Kiel: John Rapaglia hat diesen Traum wahr gemacht und ist jetzt mit Bio-Burger der geschmacklichen Extraklasse ein neuer Partner im Naturgenussfestival 2019.Außerdem neu mit dabei: der „Lindenhof 1887“ in Lunden, die „Schanze am See“ in Neumünster und das „ABOREA Marina Resort“ in Neustadt in Holstein. //

Jana Schmidt, Stiftung Naturschutz

Weitere Informationen zu den rund 110 Veranstaltungen und der Buchung gibt es auf www.naturgenussfestival.de Sie können das neuen Programmheft auch telefonisch unter 0431/210 90 101 oder per E-Mail unter info@stiftungsland.de bestellen.

Jahrgang 2019, Ausgabe 2 - Schleswig-Holstein. Die Kulturzeitschrift für den Norden

Schleswig-Holstein zwei 2019

Bestellen Sie hier die Print-Ausgabe




X