2017 Ausgabe 1

16 Beiträge

2017, Ausgabe 1, Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,   merken Sie sich den 20. Mai schonmal vor. Dann nämlich laden wir zum gemeinsamen Ausstellungsbesuch in den Bunker-D, dem Kultur- und Kommunikationszentrum auf dem Gelände der Fachhochschule Kiel. Mit dabei: Der ausstellende Künstler Ben Siebenrock. Dabei nutzen wir die Gelegenheit und lassen uns außerdem von […]

anablog

Martin Lätzels Ana[B]log: Revolution heute

1918 rebellierten in Kiel Arbeiter und Matrosen und gaben so den Auftakt zur Novemberrevolution. Was taugt es, sich heute noch an einen Aufstand von vor annähernd einhundert Jahren zu erinnern? Was hat das Aufbegehren der Matrosen mit uns heute zu tun? Heute erleben wir keine Revolutionen mehr. Heute stehen wir […]

(M)eine Reise. Der FÖJ-Blog

Julia Möller bloggt über ihre Erlebnisse im Freien Ökologischen Jahr beim Schleswig-Holsteinischen Heimatbund   Ich fahre mit dem Zug. Links und rechts huschen endloslange Felder vorbei, die langsam aus dem Winterschlaf zu erwachen scheinen, einige kleine Bauernhöfe liegen am Weg und auch an einigen Waldstücken komme ich vorbei. Wie lange […]

Schleswig-Holstein Interkulturell

Interkulturelle Glücksmomente

Der Glücksatlas 2016 hat es wieder bestätigt: In Schleswig-Holstein leben die glücklichsten Deutschen! Man mag sich jetzt fragen, was das mit interkulturellem Austausch zu tun hat. Es ist doch aber so: Wer nicht zufrieden mit sich und seinem Leben ist, gönnt meist auch anderen kein persönliches Glück. Unzufriedene sind so […]

Kommunale Struktur in Dänemark.

Die dänischen Kommunen und die deutsche Minderheit

Während die kommunale Struktur in Schleswig-Holstein der kommunalen Struktur in Dänemark von vor 1970 ähnelt, wurde 2007 in Dänemark eine weitere Struktur- und Verwaltungsreform durchgeführt. Die Kommune ist für den Bürger der wichtigste Lieferant für öffentliche Dienstleistungen und deshalb auch für die deutsche Minderheit von zentraler Bedeutung. Harro Hallmann, Kommunikationschef, […]

Mythen in Schleswig-Holstein

Menschen, Gesellschaften brauchen offenbar Mythen. Sie heben sie aus der Alltäglichkeit heraus, erzählen von ihrer Herkunft, vermitteln Identität, spornen vielleicht zu neuen Taten an. Manche Mythen sind Teile des kollektiven Bewusstseins geworden.

Über 800 Wege zur Kunst

Unzählige Kunstwerke im ganzen Land – frei zugänglich auf Plätzen, in Parks oder an Gebäuden – wollen entdeckt werden und laden zum Dialog ein. Die Website sh-kunst.de stellt mehr als 800 Kunstwerke aus allen Ecken Schleswig-Holsteins vor, die frei sichtbar sind.

Warum sich Betriebe Künstler ins Haus holen sollten. Illustration Tim Eckhorst

Warum sich Betriebe Künstler ins Haus holen sollten

Künstler sind Experten für Kreativität. Sie verfügen über Kompetenzen, von denen es zu lernen lohnt. Wie die berufliche Praxis von – oder besser gesagt mit – Künstlern lernen kann, hat das Nordkolleg Rendsburg erprobt

Moorchronik 1. Von den Anfängen bis zur Fehnkultur

Hochmoor. Endlose Weite, baumlos. Konvexe Wölbung ins Unendliche. Kein Gewächs über Kniehöhe, nirgends Schattenwurf und Regenschutz, nur weite Himmel über dem Morast. Moospolster, gezirkelt allein durch den Horizont. Weithin schwimmendes Kraut, olivgrün, gelbgrün, braungrün. Schwingrasen. Dazwischen Kolke. Schwarze unergründliche Wasserlöcher bilden Muster im nassen Schwamm des Grüns. Unbehaustes Grenzland fern […]